Sonntag, 30. März 2014

[R] Wie Monde so silbern - Marissa Meyer



TITEL Wie Monde so silbern
 
AUTOR Marissa Meyer
 
VERLAG Carlsen
 
SEITENZAHL 381 Seiten
 
PREIS 18,90 € (HC + kostenloses eBook)
 
KAUFEN ? klick 
 
INHALT
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …
MEINE MEINUNG


Durch den ersten Vorgeschmack, durch „Das mechanische Mädchen“ kannte ich ja schon die wichtigsten Personen und so fiel es mir nicht schwer mich in der Geschichte sofort zurecht zu finden. Ich bin ehrlich, ich dachte Anfangs, dass mich dieses Buch bestimmt nicht überzeugen würde, da ich halt nicht viel mit Zukunftsvisionen anfangen kann.. Konnte.
Dieses Buch hat mich so restlos begeistert, dass ich nicht ein negatives Haar daran lassen kann. Die Autorin hat einen tollen leichten und flüssigen Schreibstil, sie beschreibt diese Welt weit in der Zukunft mit einer solchen Leichtigkeit und Überzeugung, dass man nicht viel Vorstellungskraft benötigt um sich sofort in der Welt von Cinder wiederzufinden.  Es kommt dem Leser neu vor, aber nicht fremd, es legte sich ein wohliges Gefühl von Bekanntheit beim Lesen über mich.
Für mich war es einfach unglaublich wie die Autorin es geschafft hat, diese Welt zu kreieren. Das Neue verknüpft mit dem Alten was wir kennen. Die Handlung die den Leser nur so  mitreißt. Die Parallelen mit dem Aschenputtel, das wir kennen sind nicht zu übersehen und super in die Geschichte verwoben. Aber wer jetzt denk, langweilig, der täuscht sich, denn die Ereignisse um Cinder sind alles andere als langweilig. Die Spannung baut sich während des Lesens auf und spannt sich immer weiter an, so dass man am Ende kaum fassen kann, dass man wirklich schon am Ende ist.
Ich habe nach der letzten Seite die nächsten Seiten gesucht, die aber leider nicht da waren. Ein viel zu kurzes Buch und ich bin so froh, dass es noch weitere Teile geben wird, obwohl ich glaube, nicht so lange warten zu können bis Teil 3 und 4 auf deutsch erscheinen.
Cinder ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist mir so sympathisch gewesen, ich habe mich so mit ihr verbunden gefühlt. Ein herzerwärmender Charakter, den ich auf keinen Fall mehr missen möchte. Auch Prinz Kai war so anders, als man es von ihm erwartet hätte und ich kann jedes Mädchen im asiatischen Staatenbund verstehen, welches sich in ihn verliebt hat.


FAZIT



Dieses Buch ist so anders und trotzdem so vollkommen. Viele Rezensionen die ich vorher dazu gelesen habe, haben mir leider schon viel zu viel verraten, weswegen ich das nicht mache, ich kann nur eine ganz klare Empfehlung aussprechen und hoffe, dass ich damit nun ein paar Menschen überzeugen konnte, dieses Buch zu lesen, egal welche Zweifel ihr habt, was den Scifi-Anteil betrifft. Es ist einfach grandios und deshalb würde ich auch 500 Sterne vergeben. 


Kommentare:

  1. Hallo liebe Jenny ^^
    ich muss immer lächeln wenn ich deine Rezensionen lese : > Wenn du von einem Buch begeißtert bist ist das immer so schön raus zu lesen und macht Spaß :)
    Ganz liebe Grüße
    Romi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :) Du musst es auch unbedingt lesen <3 Es ist sooo schön, ich finde immer gar keine Worte um auszudrücken wie toll es ist :D

      Löschen