Montag, 27. Januar 2014

Soul Seeker (1) - Alyson Noel

TITEL  Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt

AUTOR Alyson Noel

VERLAG Page & Turner

SEITENZAHL 440

PREIS 16,99 € (HC)





INHALT

Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht

Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?

MEINE MEINUNG

Zum Inhalt werde ich diesmal nicht so viel sagen, denn der Klappentext reicht als Beschreibung eingentlich schon aus. Ich war gespannt auf das Buch, da ich schon eine Weile darum herumschlawenzelt bin und mich nie getraut habe, weil ich nicht wusste, ob das was für mich ist. Ich hab mich aber doch getraut und das Buch hinterlässt mich verwirrt. Nicht unedingt im negativen Sinne, aber eben doch verwirrt und etwas sprachlos. 
Die Charaktere wurden toll durchdacht und dass die ganze Handlung immer einen indianischen Touch hat und viele indianische Traditionen in dem Buch ihren Platz finden, hat für mich super gepasst. Es hat richtig Spass gemacht die ganzen Hintergründe zu erfahren, welche Bedeutung welches Tier in welchem Glauben hat. Auch noch viele andere Dinge die mich wahnsinnig fasziniert haben. Für mich ging nur leider alles etwas zügig. Ich habe oft gelesen, dass das Buch langatmig wäre, aber ich fand es grade im letzten Drittel irgendwie zu kurz abgefasst, zu schnell angehandelt. Obwohl ich auch sagen muss, dass das Buch erst ab der Hälfte etwa so richtig an Spannung zulegt und mich von da an mitgerissen hat. Aber trotzdem denke ich, dass so ca. 150 Seiten mehr im letzten Drittel nicht geschadet hätten, zumal man dann noch mehr Spannung und noch mehr Kribbeln einbauen hätte können. Nichts desto trotz, habe ich fast alle Charaktere in mein herz geschlossen. Allen voran Paloma, eine sehr weise ältere Frau die sich ihren Platz in der Welt verdient hat. Daire ist ein starkes Mädchen, welches nun das Leben erst kennenlernt. Fasziniert war ich vom bösen Zwilling, leider wurde er in Band 1 noch zu wenig beleuchtet und ist für mich noch zu weit weg um mehr darüber sagen zu können. Rundherum aber doch ein lesenswertes Buch, da schon die Idee des Buches wirklich seinen Reiz hat.

FAZIT
 
 Ich muss wirklich sagen, es hat mir gut gefallen und ich setze sehr viel Erwartungen in Band 2 und hoffe, dass ich dann so einige Aspekte besser verstehe und tiefer in das ganze Geschehen eintauchen kann.
Würde ich eine Empfehlung aussprechen ? Eindeutig JA.

2/3 Schlüsseln




Kommentare:

  1. Hallo liebe Jenny,
    manchmal lohnt es sich eben doch etwas in die Hand zu nehmen von dem man sich noch nicht ganz so sicher ist um zu schauen was dabei heraus kommt : )
    Das Buch finde ich, hat ein richtig schönes Cover und vom Inhalt scheint es gut zu sein, indianische Aspekte reizen mich auch : ) Als ich in einer Buchhandlung Praktika gemacht habe war es auch immer spannend was die Kunden bestellt haben da war ebenfalls ein solches Buch dabei : )
    Ganz liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Hast du das Buch noch nicht gelesen ? Ich würde es dir auf jeden Fall empfehlen, aber hol dir den 2. Band gleich dazu denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass im zweiten Band alles etwas klarer wird. Bald halte ich es hoffentlich auch in den Händen ^^

      Löschen