Samstag, 5. April 2014

[R] Wie blut so rot - Marissa Meyer



TITEL Wie Blut so rot
 
AUTOR Marissa Meyer
 
VERLAG Carlsen
 
SEITENZAHL 418 Seiten
 
PREIS 19,90 € (HC)
 
KAUFEN ? klick 
 
INHALT 

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …
 
MEINE MEINUNG

Diesmal wurde ich zwar nicht sprachlos hinterlassen, aber doch positiv angetan und doch sehr enttäuscht ... Sehr enttäuscht, warum ? Weil ich jetzt ewig auf die deutsche Ausgabe warten muss, die meiner Meinung nach erst 2015 erscheint. Ich bin wirklich frustriert. Ich habe schon überlegt, mit wem man sich gut stellen muss, um das Buch schon vorher zu bekommen :D 
Auch in Wie Blut so rot zieht sich die Geschichte von Cinder weiter an einem gut durchdachten roten Faden entlang, nur sie bekommt Hilfe, Scarlet und Wolf. Wolf habe ich in der Kurzgeschichte Die Armee der Königin schon kennengelernt  und war gleich angetan von ihm. 
Scarlet konnte mich am Anfang nicht überzeugen, irgendwie war sie mir zu ... Wie soll ich sagen ? Zu impulsiv und zu naiv, das änderte sich jedoch während der Geschichte und ich habe auch sie richtig gern gewonnen. Cinder bekommt auch hier wieder eine Hauptrolle zugespielt, in welcher sie hervorragend aufzugehen scheint. Wenn man zwischenzeitlich an die junge Mechanikerin aus Band 1 denkt, so sieht man, welche Entwicklung Cinder im Laufe der Zeit durchgemacht hat und wieviel Reife ihr das verliehen hat. 
Die Verknüpfung zum Märchen Rotkäppchen war diesmal nicht ganz so groß, was ich aber nicht wirklich schlimm fand, es sind Parallelen da und das reichte mir schon vollkommen um mich wieder in der Geschichte zu verlieren, und mich in sie zu verlieben. 
Frau Meyers Schreibstil konnte mich auch hier wieder überzeugen und auch ihr nahezu lückenloser Übergang von Band 1 zu Band 2 ist für mich sehr gut gelungen. Die Handlung bleibt dauerhaft spannend und die Protagonisten kommen von einer gefährlichen Situation in die nächste, so dass einem oft kaum Zeit zum Aufatmen bleibt.

FAZIT

Von mir gibt es wieder volle 5 Schlüssel, einfach weil es eine klasse Fortsetzung war und mich diese Geschichte aus der Realität rausreißen konnte. Ich werde nun mehr oder weniger geduldig auf die Fortsetzung warten .... Oder lese ich es einfach auf Englisch ? Schwere Entscheidung. Aber trotzdem empfehle ich wirklich jedem, sich diese Bücher mal anzusehen, sie sind einfach klasse!


Kommentare:

  1. Hey meine liebe Jenny : )
    das ist eine sehr schöne Rezi *kicha* vor allem der Teil wo du über die noch nicht erschienene Fortsetzung jammerst hihi ^^
    Gaaaaanz liebe Grüße
    Romi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Romi <3 Hihi :D
      Ja die nicht erschienene Fortsetzung ... Aber, ich hab sie mir jetzt als Belohnung bestellt :D Ich habe mit etwas angefangen, was ich schon ewig wollte und nun hab ich es getan ^^ Ich bin so stolz auf mich :)

      Löschen