Samstag, 26. April 2014

Lets talk about ...

Hallöchen ihr Lieben <3

Im Moment lese ich die Geschichte der O. Das Buch ist mir allerdings viel zu "kompliziert" um dazu eine
ausführliche Rezension schreiben zu können oder zu wollen.
Gleich vorab, das Buch ist wahrlich nichts für schwache Gemüter.
Ich habe im Winter letzten Jahres schoneinmal angefangen das Buch zu lesen, vielleicht erinnern sich einige noch daran. Damals bin ich aber wegen der falschen Stimmung kläglich daran gescheitert, ich konnte mich nicht konzentrieren, habe dem Buch einfach nicht abgewinnen können.
Dabei wusste ich ganz genau, was dieses Buch mit mir tun kann, wenn ich nur in der richtigen Stimmung bin. Also habe ich jetzt, knapp 6 Monate später, von vorn begonnen.
Mit der richtigen Einstellung zum Thema klappt es nun auch mit dem Lesen. Und bis jetzt kann ich sagen, ich bin froh, dass ich es wieder in die Hand genommen habe, denn es fasziniert mich.

Für die, die noch nichts von dem Buch gehört haben. Es geht um O die von ihrem Geliebten in ein Schloss geführt wird um dort ihm und anderen Männern Freude zu bereiten und um sie gefügig zu machen, ja ich würde sogar sagen, sie zur Sklavin zu machen.
Irgendwo habe ich sogar schon gelesen, dass es als SM-Bibel betitelt wurde, was ich so sogar unterzeichnen würde.
Manche würden sagen, pfui wie kann man nur, andere sind dem Thema sehr offen gegenüber. Ich wollte es jetzt einfach mal ansprechen, da ich immer wieder feststellen muss, wie man verurteilt wird, wenn Neigungen von der Norm abweichen.
Es wird immer behauptet, die Gesellschaft sei freizügiger geworden und lebt aus was sie gern ausleben möchte, aber wie es mir scheint, sind bestimmte Themen immernoch ein Tabu.
Sei es Homosexualität oder eben ein Fetisch, den man gern auslebt, durch den man sich als vollwertigen Menschen fühlt.
Jetzt bin ich etwas von dem eigentlichen Thema abgewichen, was ich aber zum Ausdruck bringen wollte, wenn euch das Thema BDSM in den Grundmauern interessiert, dann wäre das ein klassischer, literarisch hochwertiger Einstieg.





Kommentare:

  1. Hallo liebe Jenny ^^
    das ist ja ein seltsames Buch, nicht wegen des Inhaltes sondern wegen dem Cover :) Ehrlich gesagt (auch wenns mit dem Inhalt wenig zu tun hat ^^) muss das Cover bei mir irgendwie schon schön aussehen damit ich auch Lust habe es in die Hand zu nehmen, dieses finde ich gar nicht hübsch. Der Inhalt wiederum hört sich nicht schlecht an wenn er gut geschrieben ist ^^ Da wünsche ich dir auf jeden Fall noch Spaß beim lesen.
    Das es immer noch Tabu Szenen gibt ist völlig klar, denn viele Menschen handeln nicht danach was sie selber glauben, denken und fühlen sondern so wie sie glauben das es erwartet wird ^^
    Liebe Grüße
    *knuddel*
    die Romi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mausi :)
      Ich habe auch eine andere Ausgabe, da sind so Rosen drauf, eigentlich ganz schick, aber wenn ihr ehrlich bin hätte ich gern das Originalcover gehabt, aber das findet man super schwer und wenn, dann ist es total teuer...
      Gut geschrieben ist es auf jeden Fall, man darf halt die Entstehungszeit nicht ausser Acht lassen und sollte das auch immer im hinterkopf haben beim Lesen.
      Ich muss aufpassen, sonst fange ich gleich eine ganz hitzige Diskussion über das Thema an :D Aber grundsötzlich hast du Recht und das finde ich schade an der Gesellschaft. Leben und leben lassen, darüber sollten viele nochmal nachdenken...
      Küsschen

      Löschen