Sonntag, 7. September 2014

Let´s talk about ... Reihen

"Kampf den Buchreihen" oder "Auf die Reihen - fertig - los" wer hat noch nicht von solchen Buchreihen-Abbau-Aktionen gehört ?
Ich habe mir nun mal die Frage gestellt, ob es überhaupt sinnvoll ist, solche Challenges zu starten .. Aber fangen wir klein an.

WARUM HABEN WIR ÜBERHAUPT SO VIELE REIHEN ? 

Die Antwort mag für jeden anders sein. Der eine mag Buchreihen und beschwert sich trotzdem über sie. Die anderen sagen: "Na es gibt ja fast nur noch Buchreihen zu kaufen." Falsch, denn es gibt mehr als genug Einzelbände im Buchhandel zu kaufen und wir sind ja bekanntlich selbst für den Inhalt unseres Bücherregals verantwortlich.
Auch mir ist es schon passiert, dass ich mir ein Buch gekauft habe, welches sich dann als Beginn einer Reihe herausstellte.

ABER, WARUM REGEN WIR UNS SO DARÜBER AUF ?

Wenn wir mal ehrlich sind, wir lesen alle gern. Und wenn mir ein Buch und seine Charaktere gefallen, warum stört es dann so viele, wenn man von den geliebten Charakteren noch mehr lesen darf ?
Ist es, weil wir uns unter Druck gesetzt fühlen von so vielen Reihen ?
Weil wir das Gefühl haben, von unserem SuB oder unserer Wunschliste erschlagen zu werden ?
Oder weil wir uns in Wirklichkeit über jede Buchreihe freuen, die wunderschön im Regal anzusehen ist ?
Jeder hat wahrscheinlich auch hierfür seine passende Antwort parat.

Ich selber kenne meine Antworten auf diese Fragen. Ich mag Reihen total, denn wenn ich Bücher mag bin ich traurig wenn sie vorbei sind und wünsche mir immer noch mehr davon zu lesen.
Und ich selber rege mich auch nicht mehr über so viele angefangene Reihen auf, denn ich weiß, ich kann immer wieder in eine geliebte Welt eintauchen, wann immer mir der Sinn danach steht.

Ich finde einige sollten sich mal Gedanken darüber machen, warum wir überhaupt lesen. Vor meiner Blogpause hab ich mich auch zunehmends unter Druck gesetzt gefühlt, von dem Drang was schreiben zu müssen und dafür schnell lesen zu müssen. Vom Drang schnell den SuB abzubauen und diese Reihe endlich beenden zu müssen. Aber das habe ich jetzt zum Glück abgelegt und ich lese wieder, weil es mir Spass macht zu lesen.
Und genauso ist es mit Reihen, ich mag meine Buchreihen, auch wenn es 100 angefangene in meinem Regal geben würde, ich würde mich über jede einzelne freuen.

Wie seht ihr das ? Mich würde eure Meinung zu dem Thema total interessieren, also lasst mir doch einfach einen Kommentar da :)

Kommentare:

  1. Gut geschrieben :).
    Ich persönlich liebe Reihen, habe allerdings festgestellt, dass in dem Genre Jugendbücher/ Dystopien/ Fantastisches sehr viele Reihen erscheinen. Letztes Jahr habe ich mich total erschlagen gefüht, weil (gefühlte) tausend Reihen erschienen sind. Dieses Jahr sind aber deutlich mehr Reihenabschlüsse erschienen und das ist auch mal ganz gut so.
    Reihen sind wirklich schön, gehen aber auch ganz schön ins Geld. Mein Regal besteht fast nur noch aus Reihen, wenn ich mal so drüber schaue. Aber du hast absolut Recht: Ich selbst bestimme den Inhalt und ich selbst bin Schuld an den vielen ungelesenen Büchern :D. ABER: Ich beginne doch so gerne Reihen ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ich kann dich total verstehen und mit dem Geld hast du auch Recht. Ich kann halt nur manchmal nicht verstehen, warum so viel darüber gemeckert wird.
      Wir meckern ja auch nicht, weil wir gern lesen "Oh ich hab so viele Bücher, ich sollte aufhören zu lesen" :P

      Löschen
  2. Hast du toll geschrieben! Also ich mag Reihen;)

    AntwortenLöschen